Das Schwarze Auge - Online
Info

5 Mitglieder online
24 Gäste online

0 User im IRC
Pforte:
Benutzername:
Passwort:
Autologin:
- Anmelden
- Passwort vergessen

DSA - Charakterbogen

 
Name: Padde  
Rasse: Streuner
Geschlecht: m
Gruppe: keine
Akademie:
 
 
Größe: 174 Haarfarbe: weissblond
Gewicht: 64 Augenfarbe: schwarz
Alter: 22 Geb. Datum: 7. Phex
Herkunft: unbekannt Stufe: 1
 
Hintergrundgeschichte:
In frühen Jahren lebte Padde glücklich und zufrieden zusammen mit seiner Familie. Er spielte gerne mit seinen Freunden am nahen Bach, angelte, erlebte viele Abenteuer - jene Abenteuer einer unbesorgten Kindheit.

Bis zu jenem schicksalshaften Tag.

Er begann wie jeder andere. Padde traf sich wie üblich mit seinen Freunden am Bach. Und wie üblich lieferte er sich mit einem dieser Freunde ein Angelduel. Wer den größten Fisch fängt soll gewinnen.

Jedoch angelten die beiden gleichgroße Fische und ein Streit brach aus. Aus dem harmlosen Gestreite entfachte eine Rauferei. Padde warf sich auf seinen Widersacher und versuchte auf ihn einzuschlagen, jedoch war dieser schneller und begann Padde zu würgen. In letzter Not ergriff Padde seinen Gegner an den Haaren und schlug seinen Kopf auf den harten Stein. Das Blut färbte Steine und Bach in tiefem Rot. Nach Luft japsend und voller Zorn bemerkt Padde erst viel zu spät was er gerade getan hatte und als er es zu realisieren begann, schossen ihm die Tränen in die Augen.

Noch lange Zeit saß Padde in seinem Zimmer, im Haus seiner Eltern, die Fenster abgedunkelt und nur dieses Bild in seinen Gedanken. Jener leere Blick seines Freundes der in aus kalten Augen anstarrt. Und egal wohin Padde auch geht, oder was er tut, der Blick verfolgt ihn.

Einige Tage später kamen die Dorfältesten zusammen um über eine gerechte Strafe zu entscheiden. Sie verbannten Padde aus dem Dorf.

Lange Zeit zog er im Lande umher, ohne Nahrung, ohne Ahnung wohin er gehen sollte. Als er mit seinen Kräften am Ende war und fast in Ohnmacht fiel, erschien ein Mann, der sich seiner Annahm. Dieser man war ein Streuner. Er lebte in einer kleinen schäbigen Unterkuft, etwas Abseits der nächstgrößeren Stadt. Doch er kümmerte sich um Padde und Padde zeigt sich dankbar.

Der Alte zog oft alleine in die Stadt und kam erst spät Abend mit Verpflegung zurück. Padde blieb allein in der Hütte, räumte auf, fegte und versuchte keinen Unfug anzustellen.

Eines Tages nahm er allen Mut zusammen und fragt den Alten was er in der Stadt trieb. Erst zeigt sich Retter nicht sehr erfreut darüber, doch schon bald sollte Padde soweit sein. Er sollte der Schüler des Alten werden.

Viele Jahre zogen ins Land. Padde lernte fleissig von seinem Meister. Taschendiebstahl, Schleichen, sogar die Benutzung von Messern und Wurfwaffen beherrschte er bald.

Leider ereilte Padde auch diesmal ein grauhenhaftes Schicksal. Sein Meister kam in einer lauen Nacht zurück in die Hütte, blutüberströmt und mit einer klaffenden Wunde in der Bauchdecke. Obwohl Padde auch einiges über Heilkräuter gelernt hatte, reichte sein Wissen bei weitem nicht aus. Den nächsten Morgen sollte der alte Meister nicht mehr erleben.

Seit dem lebt Padde allein, in der gleichen schäbigen Unterkunft abseits der Stadt. Er lebt ein Leben als Streuner. Als junger Streuner der schon in früher Kindheit getötet hat, dessen Fähigkeiten noch lange nicht voll ausgebaut sind und der alles verlor was er je liebte.
Vote for us Vote for us Vote for us
Spenden über PayPal
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN und DERE sind eingetragene Marken der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH oder deren Partner. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH sind Sie nicht befugt, Ulisses-Spiele-Markenzeichen oder -Namen in gleich welcher Weise zu verwenden.
Bei Fragen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an den Support.